Home arrow News arrow Dritter Platz in der Mannschaftswertung  
Dienstag, 26. September 2017
Dritter Platz in der Mannschaftswertung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Michael Böhm   
Freitag, 2. Dezember 2011

Katharina Weber (oben) und Corinna Löffler (unten, mit gelber Badekappe)
Katharina Weber (oben) und Corinna Löffler (unten, mit gelber Badekappe)
 

37 Medaillenplätze und viele Bestzeiten sorgen für einen dritten Platz in der Mannschaftswertung

Das Wochenende 12. / 13. November fand für die Schwimmerinnen und Schwimmer der SG SSF Marl-Hüls sowie ihre Betreuer im modernen Hallenbad Oberhausen (Kurzbahn) statt. Das 3. Oberhausener Herbstmeeting der SG Oberhausen war mal wieder ein sehr erfolgreicher Wettkampf für die Aktiven. Insgesamt konnten 37 Medaillenplätze (7 x 1. Platz, 14 x 2. Platz, 16 x 3. Platz) erschwommen werden. Die durchweg guten Zeiten sowie die Bestplatzierungen führten dazu, dass die SG SSF Marl-Hüls in der Mannschaftswertung den dritten Platz belegte.

 

Erfolgreichster Schwimmer der Wettkampfmannschaft war Justus Pollmann (1997) mit 2 ersten Plätzen über 200m Rücken und 200m Freistil, einem zweiten Platz (100m Freistil) und einem dritten Platz (100m Rücken). Weiterhin sehr erfolgreich waren mit jeweils einer goldenen Medaille und weiteren Platzierungen Maximilian Böhm (1997) über 200m Schmetterling, Alexandra Lück (1996) über 100m Schmetterling und Katharina Weber (1997) über 100m Brust.
Die Aktiven der N1 erzielten fast nur neue Bestzeiten. David Heimann (1999) erstaunte seine beiden Trainer mit einer fabelhaften Zeit von 3:17,67 über 200m Schmetterling und belohnte sich selbst mit der Goldmedaille, zudem war es sein erster Start überhaupt auf der langen Schmetterlingsdistanz. Hinzu kam ein weiterer Podestplatz über 200m Freistil (Platz 2). Nicolas Hofmann unterbot die 3-Minuten-Marke über 200m Rücken und setzte sich auf den 2. Platz. Fleißigster Medaillensammler war Fabian Löffler (2000), der es schaffte, bei 4 von 5 Starts das Siegerpodest zu besteigen. Seine Medaillenausbeute kann sich sehen lassen: 2 x 3. Platz, 1 x 2. Platz und 1 x 1. Platz (beim fünften Start schwamm er auf den 4. Rang). Über 200m Brust gab es im Jahrgang 98 ein für die Schwimmer sehr erfreuliches Ergebnis. Fabian Schmitz belegte Platz 2, Felix Bruch Platz 3 und das Ganze mit phantastischen neuen Bestzeiten.
Der erst seit den Herbstferien in der N1 trainierende Fynn Späker zeigte sein Talent vor allem auf der Bruststrecke und wurde Zweiter auf der 100m Distanz. Mit starker Konkurrenz hatten die beiden Schwimmerinnen Mara Winkelhagen und Lisa Osterholt (Jahrgang 1999) zu kämpfen. Beide Schwimmerinnen überzeugten ihre Trainer jedoch mit tollen neuen Bestzeiten und Lisa konnte zusätzlich noch eine Bronzemedaille über 200m Brust erschwimmen.

Harter Zweikampf: Fiona Späker (oben) und Lisa Osterholt (unten)
Harter Zweikampf: Fiona Späker (oben) und Lisa Osterholt (unten)
 

Viola Lösse, Trainerin der N2, lobt ebenfalls die tollen Leistungen ihrer Schwimmerinnen und Schwimmer, die fast alle neue Bestzeiten erzielten. Besonders hervorzuheben ist Sophia Weber, die in allen drei angetretenen Strecken Bestzeiten schwamm und drei Medaillen mit nach Hause nehmen konnte. Auch Kathrin Jung konnte mit einer tollen Zeit über 200m Brust überzeugen und erhielt zusätzlich eine Medaille dafür.
Dass sich intensives Training auszahlt, haben Anja Gwiasda und Kathrin Jung unter Beweis gestellt. Ihrem enormen Trainingseifer verdanken sie die enorme Verbesserung ihrer Freistilzeiten (100m Distanz) um je fast 25 Sekunden.

Die abschließende Bekanntgabe des 3. Platzes in der Mannschaftswertung komplettierte das erfolgreiche Abschneiden der Schwimmerinnen und Schwimmer der SG SSF Marl-Hüls in Oberhausen.

  Weitere Bilder gibt es hier ...

 
< zurück   weiter >
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside