Home  
Freitag, 6. Dezember 2019

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der SG SSF Marl-Hüls

 
Vereinsmeisterschaft VfL PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Corinna Löffler   
Sonntag, 6. Oktober 2019

Am Sonntag den 29.09. galt es für den VfL Hüls, neue Vereinsmeister zu finden. Dabei zeigten sowohl die ganz kleinen, was sie alles schon gelernt hatten, als auch die großen und erfahrenen Wettkampfschwimmer, wie das Schwimmen einmal aussehen kann.

Image
Die Siegerinnen in der Kinderwertung
So wagte sich die jüngste Schwimmerin Martha Wagner (Jahrgang 2014) mit demBrett in die Fluten und wurde dafür mit einer Medaille belohnt. Aber auch Ella Magga und Lea Gorisch (beide Jahrgang 2013) zeigten allen, was sie gelernt hatten und schwammen ihrer Konkurrenz davon. Dabei waren sie sogar schneller als ältere Kinder. Aber auch Moritz Schumann (Jahrgang 2012), der bereits ein paar Wettkampferfahrungen sammeln konnte, schaffte es, seine Bestzeit über 25 Meter Rücken und Freistil um jeweils vier Sekunden zu drücken.

Auch die etwas größeren zeigten ihr Können. So schwammen Melissa Husch (2009) über die 50 Meter Freistil erstmals unter die 50 Sekunden Marke. Über 50 Meter Rücken schaffte Pauline Hofacker (Jahrgang 2008), sowie Lara Grigull (Jahrgang 2010) über 50 Meter Schmetterling es erstmals unter der magischen 1-Minuten Marke zu bleiben.

Entgegen der eigenen Erwartung schaffte Fabian Löffler (Jahrgang 2000) es bei vier von sechs Strecken eine Bestzeit zu erschwimmen. Damit sicherte er sich auch in der Gesamtwertung den ersten Platz vor Fabian Fuß (Jahrgang 2002) und Mika Mertens (Jahrgang 2005). Bei den Damen sicherte sich Corinna Löffler (Jahrgang 1997) einen knappen Vorsprung vor Sophia Weber (Jahrgang 2001) und Hannah Pölking (Jahrgang 2007). Auch der Kinderpokal wurde hart umkämpft, so gewann Samira Strekies vor Ronja Geschke (beide Jahrgang 2008) und Lara Grigull (Jahrgang 2010). Bei den Jungen standen Christoph Nottenkemper (Jahrgang 2008) vor Lukas Von Raesfeld (Jahrgang 2009) und Tom Kopsiker (Jahrgang 2008) auf dem Siegertreppchen. Anders als in den vergangenen Jahren war das Mastersteilnehmerfeld bei den Herren so groß, dass die begehrten Pokalehart umkämpft wurden. So siegte Daniel Lissek (AK 20) vor Björn Lewandowski und Philipp Hein (beide AK 25). Bei den Damen siegte Birgit Zelmer (AK 40) vor Corinna Löffler (AK 20).

 
< zurück   weiter >
Wer ist Online
Links
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Besucherzähler
Heute20
Gestern141
Woche483
Monat594
Insgesamt338462
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside