Home  
Donnerstag, 13. Dezember 2018

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der SG SSF Marl-Hüls

 
Achterbahnfahrt im Schwimmbecken PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas Hög   
Montag, 19. November 2018
Mannschaft männlich offene Wertung
Mannschaft männlich offene Wertung
Eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle erlebte die SG SSF Marl-Hüls bei den diesjährigen sogenannten DMS-J im benachbarten Gladbeck. Bei diesem Wettkampf steht im Gegensatz zum sonst eher auf den einzelnen Athleten ausgerichteten Schwimmsport die Mannschaft als solche im Fokus, müssen doch in verschiedenen Jahrgangsklassen Staffeln über alle vier Schwimmlagen (Schmetterling, Rücken, Brust und Kraul) sowie eine Lagenstaffel absolviert werden.

Mannschaft Mixed 2009/2010
Mannschaft Mixed 2009/2010
Doch gerade dieser Austragungsmodus stellt auch eine besondere Herausforderung dar, darf jede Mannschaft maximal einmal disqualifiziert werden (zum Beispiel durch Frühstarts beim Schwimmerwechsel). Lehrgeld zahlten hier die beiden jüngsten SG-Teams – für die Aktiven sicherlich eine schwierige Lektion.

Mannschaft weiblich offene Wertung
Mannschaft weiblich offene Wertung
Bei den mitgereisten Trainerinnen und Trainern jedoch mehr oder weniger Normalität bei dieser Veranstaltung, zumal es auch vielen anderen angetretenen Vereinen ähnlich erging. Aus Fehlern lernt man, so das Fazit am Ende der zwei Wettkampftage. Bei den erfahreneren Athleten aus der Wettkampfmannschaft standen indes die Starts in der offenen Wertung an. In dieser können alle Wasserratten der Jahrgänge 2008 und älter starten, bei den SG-Männern sprangen hier Athleten der Jahrgänge 1999-2002, bei den SG-Damen von 2001-2003 ins Schwimmbecken. Während das weibliche Team noch an den beiden Wettkampftagen mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte und die Startreihenfolge in mehreren Staffeln noch kurzfristig geändert werden musste, wussten sich die Herren von Beginn an auf dem Podest zu behaupten.
Mannschaft Mixed 2007/2008
Mannschaft Mixed 2007/2008
In der Endabrechnung, in welcher alle erschwommen Zeiten addiert werden und die schnellste Mannschaft die Goldmedaille erhält, wussten sich die beiden arrivierten Teams gut zu platzieren. Bei den Damen stand am Ende ein guter, leider aber auch undankbarer, vierter Platz zu Buche. Die SG-Herren, nach Ablauf des ersten Wettkampftages noch knapp auf dem zweiten Platz liegend, konnten dann mit der 4x100m Schmetterlingsstaffel ihre Konkurrenz überflügeln und erreichten den ersehnten ersten Platz mit einem doch deutlichen Vorsprung von 13 Sekunden.

 
< zurück   weiter >
Wer ist Online
Links
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Besucherzähler
Heute5
Gestern129
Woche378
Monat1403
Insgesamt300369
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside