Home  
Dienstag, 13. November 2018

Wir begrüßen Sie auf der Internetseite der SG SSF Marl-Hüls

 
Vollgas durchs Trainingslager PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Thomas Hög   
Montag, 29. Oktober 2018
Image
v.l.n.r. Leokadia Vortmann, Sina Neugebauer, Lena Bakenecker, Mika Mertens, Laura Simon, Celine Hein und Jonas Hops mit den beiden "Iron Qube"- Trainern
Normalerweise sind die Herbstferien eine Zeit, wo man Pause macht und zur Ruhe kommt. Ganz anders für sieben Athleten der SG SSF Marl-Hüls, die sich in der zweiten Ferienwoche im Trainingslager in diversen Einheiten durch die Fluten kämpften. Neben den 13 Wassereinheiten, in welchen insgesamt 70 km geschwommen wurden ging es auch in den Kraftraum zum sogenannten Iron Qube-Training sowie früh morgens zur Laufeinheit. „Für viele ist es ungewohnt, so extrem viel Sport zu treiben“, resümierte Trainer Pietrasch nach dem Trainingslager. So war der ein oder andere nach drei Tagen schon fast am Leistungslimit angekommen. Jedoch zeigten alle gutes Durchhaltevermögen und den nötigen Willen, sich zu quälen. Dass dies schnell Früchte tragen würde, bewiesen Leokadia Vortmann, Sina Neugebauer, Jonas Hops (alle Jahrgang 2002), Celine Hein, Lena Bakenecker (beide 2003), Laura Simon (2004) und Mika Mertens (2005) dann bereits am vergangenen Wochenende.

Image
vl.n.r. Hein, Simon, Bakenecker, Mertens, Neugebauer, Vortmann, Hops und Trainer Michael Pietrasch
Unterstützt von weiteren ihrer Mannschaftskameraden ging es nach Wuppertal zu den Opera Swim Classics. In einem hochkararätigen Starterfeld, in welchem Olympia- und Europameisterschaftsteilnehmer wie Jessica Steiger, Marco Koch und Damian Wierling in die Fluten stiegen, war es um Medaillen erwartungsgemäß nicht gut bestellt. Die beste Platzierung bei den Frauen sicherte sich Laura Simon mit Platz 8 über 200m Freistil, zudem schwamm sie das erste Mal unter die magische Marke von 2:30min. Bei den Herren konnten Mika Mertens über 50m Rücken, Marian Meyer (2003) über 25m Freistil und Jonas Hops über 100m Freistil und 50m Rücken mit dem jeweils sechsten Platz überzeugen. Jonas Hops bewies als einer der Trainingslagerathleten, dass die Woche hartes Training sich durchaus jetzt schon auszahlt. Nicht nur mit der besten SG-Platzierung mit Rang 5 über 100m Rücken in neuer Bestzeit, auch seine Qualifikation für das Junioren-Finale (Jahrgang 2002/2003) bewiesen seine nach wie vor aufsteigende Leistungskurve.
Image
SG-Starter Mertens, Neugebauer und Vortmann mit Top-Schwimmer Marco Koch
Nachdem er sich als achtschnellster Schwimmer qualifiziert hatte, konnte er durch eine weitere Leistungssteigerung sich sogar noch um einen Platz nach vorne schieben.

Image
SG-Teilnehmer in Wuppertal
Insgesamt konnten sich viele der Schwimmerinnen und Schwimmer aus Marl im Vergleich zu den vorherigen Wettkämpfen nochmals deutlich steigern und neue Bestzeiten erschwimmen. So gelang es den Traingslagerteilnehmerinnen Leokadia Vortmann und Celine Hein abermals ihre Bestzeit über 100m Freistil zu drücken. Beide schwammen ungefähr eine Sekunde unter ihrer alten Bestmarke, so dass Vortmann mittlerweile die Marke von 1:04min und Hein die von 1:05min geknackt hat. Ebenso überzeugen konnten Lena Bakenecker und Sina Neugebauer mit drei, Robin Stommel (2005) mit vier und Fabian Löffler (2002) mit fünf neuen Bestmarken. Dass neben den ganzen neuen Bestzeiten man auch den Schwimmstars wie Marco Koch ganz nah war, sorgte bei allen Beteiligten für strahlende Gesichter.

 
< zurück   weiter >
Wer ist Online
Aktuell 1 Gast online
Links
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Besucherzähler
Heute12
Gestern156
Woche168
Monat1448
Insgesamt296723
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside