Home arrow News arrow Stadtmeisterschaften im Schwimmen  
Samstag, 29. April 2017
Stadtmeisterschaften im Schwimmen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Günter Peck   
Donnerstag, 27. Januar 2011

Stadtmeisterschaften im Schwimmen

Spannende Rennen, hervorragende Zeiten

Blick in die HalleBei den 36. Stadtmeisterschaften im rappelvollen Hallenbad am Badweiher wurde nach der Eröffnung durch den Fachwart und den stellvertretenden Bürgermeister Rüdiger Schwärtzke, der durch den Sportamtsleiter Udo Dopatka begleitet wurde, hervorragender Sport präsentiert und jedermann konnte die prickelnde Atmosphäre in den verschiedenen Läufen hautnah miterleben. Alle Aktiven in den einzelnen Altersklassen von den Jüngsten bis zu den Masters gaben ihr Bestes und so resultierten ausgezeichnete Leistungen. Dabei war mit großer Freude festzustellen, daß die jüngeren Schwimmer der etablierten und älteren Generation inzwischen Konkurrenz machen.


Bei jüngsten Aktiven konnten sich Clara Künsken und Julian Emmerling (beide Jahrgang 2003) vier- bzw. dreimal den ersten Platz sichern. Marvin Pareick (2002) konnte sich sogar fünfmal als Sieger feiern lassen. Die Jugend D wurde von Michelle Koziak (2000) mit vier 1. Plätzen dominiert, während bei den Jungen Danosch Brune (2000) und Fabian Löffler (2000) 3 bzw. 2 Siege errangen. In der Jugend C lagen Lena Antenbrink (1998) und Fabian Schmitz (1998) jeweils viermal in Front. Ann-Christin Neugebauer (1996) war in der Jugend B in allen fünf Disziplinen nicht zu schlagen. Dieses Ziel konnte Matthias Cabanus (1997) mit 4 Siegen wegen einer Disqualifikation nicht erreichen. Dieses Ergebnis erzielte in der Jugend A Katha-rina Wöhle (1995), sie mußte nur über 100 m Brust Nadja Smit den Vortritt lassen. Eine ähn-liche Situation herrschte bei den Jungen, wo Nico Buretschek (1995) und Lucas Kruse (1995) ihre Kräfte maßen und dicht beieinander lagen. Während Lucas die 100 m Brust in 1:15,37 für sich entscheiden konnte, behielt Nico über 100 m Schmetterling, Rücken und Freistil in 0:59,87 sowie 200 m Lagen die Oberhand. Bei den Juniorinnen lag Karla Matysik (1993) jeweils vor Maike Herkströter (1992) in Front, während Thomas Schenk (1993) mit ausge-zeichneten Leistungen aufwartete.
 
In der offenen Klasse war Katrin Kristan (1990) mit den folgenden Leistungen einfach nicht zu schlagen:
100 m Schmetterling  
 1:13,35
    
100 m Rücken   
1:13,50 
100 m Brust
 1:27,10  100 m Freistil 
1:04,30
200 m Lagen
 2:43,36    
 
Matthias Freitag (1981), der über 100 Schmetterling in 1:06,61, 100 m Rücken in 1:06,77 und 100 m Freistil in 0:57,66 siegreich war, mußte sich Thomas Schenk (1993) über 100 m Brust in 1:12,88 und 200 m Lagen in 2:27,35 beugen.
 
Sieger GesamtwertungDie auf Grund der erzeilten Leistungen addierten Punkte ergab in der Gesamtwertung das folgende Ergebnis:
 
1.
Katrin Kristan (1990)  2.429
 Thomas Schenk (1993)  
2.324
2.
Ann-Christin Neugebauer (1996)  
2.163
 Matthias Freitag (1981)  
2.301
3.
Alexandra Lück (1996)
2.007
 Mathias Schenk (1991)
2.178
 
Bei den als Masters bezeichneten Senioren konnten Daniela Hög (1991) und Viola Lösse (1974) sowie Dieter Kopsicker (1959), Carsten Künsken (1970) und Matthias Freitag (1981) über die kurzen Strecken überzeugen.
 
< zurück   weiter >
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside