Home arrow News arrow SG-Schwimmer starteten in Steinfurt  
Montag, 23. Oktober 2017
SG-Schwimmer starteten in Steinfurt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Christiane Cova-Hög   
Montag, 13. September 2010

Am letzten Ferienwochenende fuhren die Schwimmerinnen und Schwimmer der heimischen Startgemeinschaft zum traditionellen Pokalschwimmen in Steinfurt. Leider konnte in diesem Jahr aufgrund des schlechten Wetters nicht, wie sonst üblich, in Steinfurt gezeltet werden.

Der Wettkampf diente als erster Leistungstest nach den Sommerferien. Insgesamt konnten die Trainer trotz der schlechten Wetterverhältnisse und der langen Trainingspause mit den gezeigten Leistungen ihrer Schützlinge zufrieden sein. Vor allem die fünf Finalteilnahmen von Katharina Weber (100m Brust), Lukas Kruse (100m Brust), Katharina Wöhle (100m Rücken), Christopher Lissek (100m Rücken) und Sarah Maicher (100m Schmetterling) waren sehr erfreulich.

In der 2. Nachwuchswettkampfmannschaft konnte jede Schwimmerinnen und jeder Schwimmer am Ende mit mindestens einer Medaille aus Einzel- oder Staffelwettkämpfen nach Hause fahren. David Heimann gewann sogar bei allen sieben Starts eine Medaille. Auch die Schwimmer der 1. Nachwuchswettkampfmannschaft (N1) sammelten fleißig Edelmetall. Insgesamt acht 3. Plätze, sechs 2. Plätze und drei 1. Plätze standen am Ende zu Buche. Allen voran konnte Katharina Weber mit hervorragenden Leistungen überzeugen. Neben ihrer Finalteilnahme über 100m Brust, bei der sie als Viertplatzierte anschlug und ihre Zeit aus dem Vorlauf noch einmal unterbieten konnte, gewann sie in ihrem Jahrgang Gold über 100m Brust und Silber über 200m Brust. Ihr Mannschaftskamerad Niels Reinking steigerte sich von Start zu Start. Während er beim ersten Start noch ohne Medaille blieb, holte er beim zweiten Start über 100m Rücken Bronze, beim dritten Start über 100m Schmetterling Silber und schaffte es beim letzten Start über 200m Freistil ganz nach oben aufs Treppchen. Der frisch in die N1 gewechselte Fabian Löffler überzeugte seine Trainer mit je einem 3. Platz über 50m Schmetterling und Rücken. Laura Struckmann verbesserte ihr Bestzeit über 100m Freistil um eine halbe Sekunde auf 1:13,44 und sicherte sich damit den 3. Platz in ihrem Jahrgang. Insgesamt gab es bei den Schwimmerinnen und Schwimmern der N1 trotz der vielen Medaillen wenige neue Bestzeiten. Dies dürfte allerdings mit ein bisschen Training schon wieder ganz anders aussehen.

Auch die Schwimmer der Wettkampfmannschaften zeigten insgesamt gute Leistungen nach der trainingsfreien Zeit. So belegte Nico Buretschek drei 2. und zwei 3. Plätze, Lukas Kruse überzeugte mit zwei 1. Plätze sowie je einem 2. und 3. Platz und der Finalteilnahme über 100m Brust und Christopher Lissek sicherte sich je einen 2. und 3. Platz und schwamm im Finale über 100m Rücken. Die Schwimmerinnen der Wettkampfmannschaft wussten ebenfalls zu überzeugen: Katharina Wöhle erschwamm sich drei 2. sowie einen 3. Platz und startete im Finale über die 100m Rücken. Rabea Pahlke überzeugte mit guten Leistungen konnten aber leider nicht aufs Treppchen steigen. Alexandra Lück schwamm insgesamt zweimal auf den 2. Platz und einmal auf Platz 3. Ann-Christin Neugebauer sicherte sich bei ihren Starts je einen 1. und 3. Platz sowie zwei 2. Plätze. Auch die neu in die Wettkampfmannschaft gewechselte Sarah Maicher schwamm über 100m Schmetterling nach ganz oben aufs Treppchen und sicherte sich damit die Finalteilnahme.

So konnten am Ende alle Trainer und Aktiven trotz des schlechten Wetters eine positive Wettkampfbilanz ziehen.



 
< zurück   weiter >
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside