Home arrow News arrow Hüls-Hallenbad öffnet wieder seine Pforten  
Montag, 27. März 2017
Hüls-Hallenbad öffnet wieder seine Pforten PDF Drucken E-Mail

An die Mitglieder der Schwimmabteilung

Am 22. Oktober 2007 geht es endlich wieder los!

Hüls-Hallenbad öffnet wieder seine Pforten

Information an alle Mitglieder, Übungsleiter und Mitarbeiter der Schwimmabteilung

Am Montag, dem 22. Oktober 2007, wird der Schwimmbetrieb im Hüls-Hallenbad, das am 15. Juni 2007 vertraglich von der Stadt Marl übernommen worden ist, wieder zu den üblichen Übungs- und Trainingszeiten aufgenommen.

Damit geht eine 10-monatige Leidenszeit zu Ende, die uns eine Menge Arbeit, viel Ärger und Probleme eingebracht sowie enorme Kosten und einen herben Mitgliederverlust beschert hat.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir allen Betroffenen danken, die Verständnis für unsere schwierige Lage gehabt und uns weiterhin die treue gehalten haben. Jetzt geht es darum die alten Strukturen wieder herzustellen und für einen guten Start für eine erfolgreiche Zukunft zu sorgen.

An dieser Stelle auch noch ein ganz besonderer Dank an die Personen und Abteilungen bei der Infracor GmbH sowie der Stadt Marl, die trotz unserer langen Leidenszeit den zuletzt aufgestellten Zeitplan eingehalten haben.

Wir nehmen deshalb diese Tatsache zum Anlaß mit der Durchführung des 24 Stunden-Schwimmens am 10./11. November 2007 im Hallenbad unter dem Motto „Marl bewegt sich!“ als offizielle Wiedereröffnung des Bades für unsere Mitglieder und die Marler Bevölkerung würdigen. Diese Veranstaltung wird dann bereits zum 13. Mal stattfinden. Dieser Wettbewerb wird wieder durch die Prominentenstaffeln am 10. November 2007 um 14:00 Uhr eröffnet. Wie bisher werden die Teams des Chemieparks, der Stadtverwaltung sowie von der CDU und SPD an der 10 x 50 m Staffel teilnehmen. Außerdem geht die Kreisverwaltung unter der Führung des Landrats Jochen Welt an den Start.

Die schwimmsporttreibenden Vereine SSV Marl-Hamm, TSV Marl-Hüls, VfL Hüls und Wasserfreunde Marl sowie die DLRG in Marl laden deshalb alle Marler und alle Bewohner aus der Umgebung ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Die einzige Voraussetzung ist, daß alle Schwimmer, ob jung oder alt, eine Strecke von 50 m - also 2 Bahnen - ohne Hilfsmittel zurücklegen. Während der 24 Stunden kann jeder Teilnehmer dann, sofort und so lange er möchte, schwimmen.

Wir hoffen natürlich, daß es wieder gelingt, ein ähnliches Ergebnis zu erzielen wie in den beiden vergangenen Jahren. Bei der letzen Veranstaltung hatten 360 Teilnehmer insgesamt 1.541.300 Meter zurückgelegt. Das entsprach einem Durchschnittswert von 4.281 Metern pro Schwimmer. In 2005 hatten 304 Schwimmer das Spitzenergebnis von 1.555.700 m erreicht.

In den verschiedenen Kategorien werden wieder Pokale vergeben. Die weiteren Einzelheiten werden durch ein Infoblatt mitgeteilt, das in diesen Tagen verteilt und ebenfalls ins Internet gestellt wird.

Mit herzlichen Grüßen

Günter Peck

Marl, 17. Oktober 2007

 
< zurück
Webdesign by Webmedie.dk Ny hjemmeside